Samstag, 25 Nov 2017

Demnächst...

Newsletter abonieren

 Hofmannsthalgasse 2
 Lokal 2
 1030 Wien
 Österreich
 
 Tel: +43-1-749 63 36
 Fax: +43-1-749 63 36/11
  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.  
 
 Gute Beratung braucht Zeit!


Um die Qualität der Beratung zu gewährleisten, bitten wir dringend um telefonische Terminvereinbarung bei Ljiljana Marinkovic: 749 63 36 15 (Mo-Fr 09 - 15 Uhr).


Putren le jakha! – Open your eyes!


Romano Centro veranstaltete vom 10. – 16. November 2014 die erste Internationale Jugendkonferenz zum Thema Antiziganismus in Österreich.

Die Konferenz hatte das Ziel, jungen AktivistInnen die Möglichkeit zu geben, sich zu vernetzen, Ideen auszutauschen und öffentlich auf ihre Anliegen Aufmerksam zu machen. In zahlreichen Workshops, Vorlesungen und Inputs erfuhren die 70 TeilnehmerInnen aus 12 Ländern wichtige Methoden zur Bekämpfung von Antiziganismus. Sie organisierten einen Flashmob und eine darauf folgende Pressekonferenz und stellten unter Beweis, dass Roma/Romnja zu mehr fähig sind, als nur singen, tanzen und betteln: Sie ergriffen die Initiative und machten darauf aufmerksam, dass Antiziganismus in ganz Europa zunimmt und gestoppt werden muss. Die Aktionen der Konferenz erhielten ein immenses Medienecho – von Presse über Funk bis Fernsehen waren die TeilnehmerInnen österreichweit zu sehen.

Am Freitag luden die AktivistInnen schließlich zu einer öffentlichen Veranstaltung in die Brunnenpassage ein, wo sie mehr als 200 Gäste mit Reden, Videos, musikalischen Darbietungen und Aktivismus beeindruckten. Am letzten Tag nahmen die Jugendlichen an der jährlichen Gedenkveranstaltung in Lackenbach teil und organisierten darauf folgend eine eigene Gedenkfeier am jüdischen Friedhof.

Die AktivistInnen gingen voller Energie und Elan nach Hause und nahmen die Botschaft der Konferenz mit: PUTREN LE JAKHA! – OPEN YOUR EYES!

 

Die Veranstaltung wurde durch folgende Unterstützer ermöglicht: