Tuesday, 20 Aug 2019
News
Romane Thana - Orte der Roma und Sinti im Vorarlberg Museum
There are no translations available.

Die Ausstellung Romane Thana - Orte der Roma und Sinti wird von 25. Mai bis 8. Oktober im Vorarlberg Museum in Bregenz gezeigt.


Orte von Roma und Sinti gibt es viele in Österreich: in Wien, im Burgenland, aber auch in Vorarlberg. Im Zentrum der Ausstellung stehen dokumentarische und künstlerische Erzählungen aus der österreichischen Roma-Community. Diese vielstimmigen Schilderungen von Lebensorten und Arbeitsplätzen bieten neue Sichtweisen und Gegenperspektiven zu klischeehaften Vorstellungen und tradiertenVorurteilen. Eingebettet in den historischen Rahmen einer langen und grausamen Verfolgungsgeschichte lädt die Ausstellung ein, Fragen von „Normalität“ zu diskutieren. Es werden auch Geschichten geglückten Lebens und gesellschaftlicher Anerkennung gezeigt.

Read more...
 
Workshops zur Geschichte der Roma
There are no translations available.

    
ich habe angst, auschwitz könnte nur schlafen!
roma-holocaust-education,- und zeitzeuginnenprojekt
in erinnerung an die große romakünstlerin und auschwitz-überlebende ceija stojka

für 15 wiener schulklassen ab der 8. schulstufe im amerlinghaus

workshoptermine frühjahr 2017
mi. 7.6., mo. 19.6., mo. 26.6. 2017
workshoptermine herbst 2017
mi.11.10., mi. 18.10., mo. 23.10., mo.30.10., mi.15.11., mi.22.11., mo. 27.11., mi.29.11., mi.6.12., mo.11.12., mi. 13.12.
und mo. 18.12. 2017
Read more...
 
Feier zur Benennung des Ilija Jovanović-Parks
There are no translations available.

 
www.romane-thana.at ist online!
There are no translations available.

Auf Basis der erfolgreichen Ausstellung Romane Thana – Orte der Roma und Sinti (2015 im Wien Museum, derzeit noch bis 13. November im Projektraum der Landesgalerie Burgenland) wurden Materialien für den Unterricht erstellt, um Schüler_innen ab der 5. Schulstufe die Geschichte und Lebenswirklichkeiten von Roma/Romnija und Sinti/Sintize näher zu bringen. www.romane-thana.at unterstützt Lehrer_innen dabei, diese Themen im Unterricht zu behandeln. Die Seite bietet einen Überblick über die Ausstellung, Vermittlungstexte, Erklärungen für Lehrende, Arbeitsblätter, Stundenbilder, einen Methodenkatalog und ein ausführliches Lexikon.

Das Projekt wurde von Romano Centro in Kooperation mit der Initiative Minderheiten, dem Wien Museum, dem Landesmuseum Burgenland und des Kulturservice Burgenland im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung durchgeführt.
 
Zeichenworkshop mit Robert Gabris
There are no translations available.

ZEICHENWORKSHOP

FÜR JUGENDLICHE MIT ROBERT GABRIS

ZWEI WOCHENENDEN IM OKTOBER

SELBSTBILD - WIE SEHE ICH MICH UND WIE WERDE ICH GESEHEN

GEMEINSAM ARBEITEN WIR MIT VERSCHIEDENEN TECHNIKEN UND ERLERNEN GRUNDLAGEN DES PORTRÄTIERENS. WICHTIG IST SPASS DABEI ZU HABEN UND DER EIGENEN KREATIVITÄT FREIEN LAUF ZU LASSEN.

DIE TEILNAHME IST KOSTENLOS, DIE ERFORDERLICHEN MATERIALIEN UND WERKZEUGE WERDEN KOSTENLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT.


DER WORKSHOP FINDET IM ATELIER VON ROBERT GABRIS IN DER NEULERCHENFELDERSTRASSE 71 IN 1160 WIEN STATT. DIE KONKRETEN TERMINE WERDEN GEMEINSAM VEREINBART.

EINE ANMELDUNG IST UNBEDINGT ERFORDERLICH!

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG IM ROMANO CENTRO

01 749 63 36, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

 
« StartPrev12345678910NextEnd »

Page 3 of 16