Thursday, 20 Sep 2018

Demnächst...

Newsletter abonieren

 

 Hofmannsthalgasse 2
 Lokal 2
 1030 Wien
 Österreich
 
 Tel: +43-1-749 63 36
 Fax: +43-1-749 63 36/11
  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  
 
 Gute Beratung braucht Zeit!
 Unsere Beratungszeiten sind:  
 Montag 14-16 Uhr
 Dienstag 15-16 Uhr
Donnerstag 9-14 Uhr 

Um die Qualität der Beratung zu gewährleisten, bitten wir dringend um telefonische Terminvereinbarung bei Frau Ljiljana Jovanovic im Sekretariat: 749 63 36 15 (Mo-Fr 10-16 Uhr)
Ausschreibung Exil-Literaturpreise
There are no translations available.

„schreiben zwischen den kulturen“ 2013
ein wettbewerb zur förderung der literatur von autorInnen, die aus einer anderen
muttersprache kommen und in deutscher sprache schreiben
• 1. preis: € 3.000,- (prosa)
• 2. preis: € 2.000,- (prosa)
• 3. preis: € 1.500,- (prosa)
• lyrikpreis: € 1.500,-
• preis für autorInnen mit deutsch als erstsprache: € 1.000,-
• preis für texte von teams und schulklassen: € 1.000,-
• preis für texte jugendlicher autorInnen (bis zum vollendeten 20. lebensjahr) € 1.000,-
• preis für theatertexte (drama): € 2.000,- (gefördert von wiener wortstaetten)
Read more...
 
AUSSTELLUNG VON "WIENWOCHE" ZU GAST IM VOLKSKUNDEMUSEUM
There are no translations available.

ERÖFFNUNG: SAMSTAG, 22. SEPTEMBER 2012 UM 18 Uhr WIENWOCHE (23. September bis 7. Oktober 2012) ist ein Kulturprojekt, das die Grenzen künstlerischer und kultureller Praxen erweitern und diese für alle in der Stadt lebenden sozialen Gruppen zugänglich machen möchte. WIENWOCHE versteht Kulturarbeit als ein Einmischen in gesellschaftliche, politische und kulturelle Debatten – mit dem Ziel, diese sichtbar zu machen und voranzutreiben. Projekt: UNSER WEG – AMARO DROM von Sasa Barbul und Aylin Basaran Das Projekt zeigt den Weg des Lebens und Überlebens von Roma von 1941 bis heute. Anhand von drei Videoprojektionen werden drei Themen behandelt und miteinander verknüpft: die Verfolgung von Roma während des Holocaust, das Ausmaß der Diskriminierung und Verfolgung von Roma während der letzten 15 Jahre in Europa sowie die Selbstdarstellung von Roma. Projekt: MUSEUM FESTUNG EUROPA von Aylin Basaran Der Begriff "Festung Europa" steht für die Abschottung Europas gegen Migrant_innen aus anderen Teilen der Welt. Im Stil einer historischen (zuweilen ethnographischen) Ausstellung wird, aus der Perspektive einer unbestimmten Zukunft, Europa zu Beginn des 21. Jahrhunderts als eine Festung repräsentiert und das Funktionieren dieses komplexen gesellschaftlichen Gefüges dokumentiert. ERÖFFNUNG: Samstag, 22. September, 18 Uhr DISKUSSIONSVERANSTALTUNG: Sonntag, 23. September, 19 Uhr Amari borba thaj strategija adjes – Unsere Kämpfe und Strategien heute! (Deutsch/Englisch/BKS mit Übersetzung) mit Marija Aleksandrovi? (Nationalrat der Roma in Serbien, Aktivistin/Novi Sad), Marika Schmidt (Künstlerin/Wien), Gilda-Nancy Horvath (Journalistin/Wien), Suzana Milevska (Theoretikerin, Kuratorin/Skopje) INFO www.wienwoche.org

 
Lernhilfe: Anmeldung für 2012/2013
There are no translations available.

Für die Anmeldung zur Lernhilfe ist ein Gesprächstermin im Romano Centro notwendig. Bei Interesse an der Lernhilfe rufen Sie bitte unter 01 749 6336 15 an und vereinbaren einen Termin.
 
Fotoaktion "Ich bin gegen das Wort Zigeuner!"
There are no translations available.

Romano Centro unterstützt die Fotoaktion "Ich bin gegen das Wort Zigeuner!" von Harri Stojka und dem Verein Gipsy Music Association. Die Aktion richtet sich gegen die Verwendung dieses beleidigenden und herabwürdigenden Begriffs. Unterstützt wurde sie von zahlreichen Prominenten sowie vom Cafe Korb, wo beide bisherigen Aktionen stattfanden.

Die nächste Aktion findet am 17. Juli ab 20:00 im Cafe Leopold im Wiener Museumsquartier statt. Harri Stojka wird an diesem Abend auch ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion spielen.

 

 

 

 
« StartPrev1112NextEnd »

Page 12 of 12